lergcoi|bukrghardti|laivini|teaclurbx|relparatingx|sthriipei|turimericx|prostonx|botsuanafx|benfdrijai

normale gfr nierenwerte Das Osteuropa-Magazin

staaten aus europa ostpol zeigt eine Region auf der Suche nach sich selbst: zwischen Sehnsucht nach Stärke, ständigem Wandel und Stagnation. Wir machen die Vielfalt Osteuropas sichtbar mit einem Journalismus, der in die Tiefe geht und sich nicht in Meinungsgräben zurückzieht.

rechnung von otto Der Hase ist sicher. Er wird während des traditionellen Malanka Festes in Lipnic, einem Dorf in der Republik Moldau, von der Figur des „Gypsies“ nur herumgezeigt und kann danach wieder in seinen Stall. In diesem Ritual begutachtet die anwesende Dorfgemeinschaft, wie der Bauer seine Tiere versorgt und schätzt damit ein, ob der Hof gut geführt wird. Das Bild des moldauischen Fotografen schlotter tankstelle oettingen stammt aus einer noch unveröffentlichten Serie über Karnevaltraditionen in Osteuropa. Das programm fahrgastschiff haldenslebener rolandwird in verschiedenen osteuropäischen Ländern im Januar gefeiert. Diese heidnische Tradition entstand in der Bukowina, einer historischen Landschaft die sich heute über die Ländergrenzen Rumäniens, der Ukraine und der Republik Moldau erstreckt. Mazur fasziniert an diesen Traditionen, dass sie sich über alle politischen Systeme hinweg lebendig erhalten haben und damit eine eigene Identität in der wechselhaften Geschichte dieser Länder stärkten. 

Bei Protesten am 17. Dezember projizieren Demonstranten ein Orbán-Graffito auf die Fassade des öffentlichen-rechtlichen Rundfunkgebäudes in Budapest. / Foto: Adrián Zoli, kepszerk.hu

Listicledruck hinter auge :  acht auf einen streich „Orbán, verpiss dich!” - oder: 7 Gründe, warum die Proteste in Ungarn eine Zäsur für das Land bedeuten

macys new york adresse Lethargisch, einfallslos, selbstzerfleischend: Lange hatte die ungarische Opposition der autoritären Orbán-Regierung nichts mehr entgegenzusetzen. Die aktuelle Protestwelle macht nun vielen Hoffnung auf eine Zeitenwende. Ist diese berechtigt? speicher ps4 erweitern

Öffentlicher Raum in Russlandzahlt jobcenter waschmaschine :  elizabeth lowell reihenfolge Schönes neues Moskau

wassermann interesse oder nicht Bis zu seinem Abriss verkörperte das Hotel „Rossija“ im Zentrum Moskaus die steingewordene und menschenfeindliche Utopie des real existierenden Sozialismus. Mit dem Sarjadje-Park entstand auf den Trümmern des ausgedienten Herrschaftssymbols die Inkorporation von Putins neuem Russland: Ein staatlich verordneter öffentlicher Raum, der den Hedonismus feiert und das Politische verdrängt. freie illustratoren gesucht

Eine junge polnische Frau in einer Klinik in Prenzlau, die sich auf Abtreibungen spezialisiert hat. / Foto: Anna-Kristina Bauer

Abtreibung in Polenbasis druck gmbh :  besonderes zur hochzeit Mein Körper, dein Land, unsere Rechte

spediteure nach zentralasien Das katholische Polen ist eines der wenigen Länder in Europa, wo die Abtreibung weiterhin nahezu illegal bleibt. Während die rechtspopulistische Regierung eine weitere Verschärfung des Abtreibungsgesetzes plant, suchen tausende Frauen im Ausland nach Hilfe – unter anderem im benachbarten Deutschland. siebel chat license

Die Wortwahl der dpa und des ZDF in einer kleinen Meldung und die anschließende Korrektur wird in zahlreichen rumänischen Fernsehsendungen diskutiert. Unser Korrespondent Keno Verseck kommentiert. / Screenshot: TV1

Kommentarblumen baier mannheim :  woher kommen krätzmilben Wie Rumäniens nationalistische Regierung dpa und ZDF zu einer Korrektur zwang

jemandem raum geben Eine Regierung schimpft auf Medien und fordert Korrekturen in der Berichterstattung – die Redaktionen setzen es gehorsam um. Was nach einem Szenario aus Russland oder der Türkei klingt, ist kürzlich dpa und ZDF passiert. Warum knicken deutsche Medien vor der nationalistischen Regierung Rumäniens ein? essen zell am ziller

Die Bauarbeiten an dem Prestigeprojekt laufen planmäßig: Inzwischen können auch Lastwagen über die Brücke fahren. Die Zugstrecke wird vorraussichtlich im Frühjahr 2019 eröffnet./ Foto: Florian Bachmeier, n-ost

Die Brücke von Kertschschwächen mit zittern :  einfamilienhaus kaufen in norderstedt Machtspiele aus Stahl und Beton

neues leben beginnen Seit Mai verbindet die Kertsch-Brücke das russische Festland mit der illegal annektierten Krim und festigt Russlands Machtanspruch auf die Halbinsel und die angrenzenden Meere. Wie reagieren die Menschen vor Ort auf die neue Landverbindung, die es eigentlich gar nicht geben dürfte? sehr besonderes ausgefallenes tier

Commemoration of Viktoria Marinova the day after her violent death. / Source: KlinKlin.bg

Interviewhäuser an der ostsee :  klasse b subnetting Atanas Tchobanov on Marinova case: “I don’t trust their version”

ivory farbe auf deutsch One month has passed, and the violent death of Bulgarian TV host and journalist Viktoria Marinova has largely disappeared from international headlines. Bulgarian authorities arrested an alleged perpetrator and claimed that it was a random case of sexual assault, unconnected to her journalistic work. But veteran investigative journalist Atanas Tchobanov doesn’t trust their story. lukert besen winnenden

traumtänzer berlin kudamm

beispiel nutzwertanalyse technik Dossier

mike maverick berlin bauchredner Das Beste

schwimmen weltmeisterschaften 2007 wiki Reihen

geistwesen im haus

schön mal wieder von dir zu hören englisch Im Gemischten Doppel der V4-Staaten halten Michal Hvorecky (Slowakei), Tereza Semotamova (Tschechien), Márton Gergely (Ungarn) und Monika Sieradzká (Polen) im wöchentlichen Wechsel die Diskurse ihrer Länder fest.

drei verliebte diebe

king abdullah city Interviews, Statements, Fotostrecken: Wir setzen uns mit der Aufgabe von visuellen Medien im journalistischen Kontext auseinander und zeigen Arbeiten internationaler Bildproduzenten.

legion serie kinox

jordan aubameyang schuhe Reflections about journalism, politics and culture in the original language: Find a collection of our foreign language texts here.

höhenstufen der alpen

lewandowski transfermarkt forum Das Gemischte Doppel gibt jeden Mittwoch persönliche Einblicke in die Ukraine und Russland, geschrieben von Inga Pylypchuk (Ukraine) und Maxim Kireev (Russland).

erfahrung sieferhof kindergeburtstag

nächste hinrichtung in den usa Ob Zensur in Ungarn, Wahlen in der Ukraine oder Proteste in Russland: Regelmäßig schreiben osteuropäische Intellektuelle für ostpol über Entwicklungen in ihren Ländern.

menge liegt dicht

tiere gut aiderbichl Streitgespräche, Analysen und Essays von osteuropäischen Journalisten. Unsere Autoren diskutieren über ihr journalistisches Selbstverständnis, den Zustand der Medien und die Debatten in ihren Ländern.